Efringen-Kirchen

Die Kir­che von Blan­sin­gen

Die Kir­che in Blan­sin­gen liegt nicht im Dorf son­dern außer­halb des Dor­fes, das ist auf­fäl­lig. Aus­gra­bun­gen zeig­ten, dass die moder­ne Kir­che über einem römi­schen Fuß­bo­den steht. Das gibt es im Mark­gräf­ler­land häu­fig: weil man ähn­li­che Anfor­de­run­gen an das Grund­stück hat­te wie die römi­schen Bau­her­ren. Oder weil so schön bequem brauch­ba­res Bau­ma­te­ri­al her­um­lag. Die heu­ti­ge Kir­che über­schnei­det auch zwei Stein­plat­ten­grä­ber, die hier für die Jahr­zehn­te um 700 nach Chris­tus typisch sind. Wahr­schein­lich stand also schon im 8. Jahr­hun­dert an die­ser Stel­le eine Kir­che. Die heu­ti­ge Kir­che ist berühmt für ihre rei­che Fres­ken­ma­le­rei aus der 2. Hälf­te des 15. Jahr­hun­derts.

Muse­um in der ‘Alten Schu­le’

Öff­nungs­zei­ten
So, Mi 14–17 Uhr
und nach Ver­ein­ba­rung

Niko­laus-Däub­lin-Weg 2
79588 Efrin­gen-Kir­chen
Tel.: +49 (0)7628 / 8205 (Mo–Mi)
E-Mail: museum@efringen-kirchen.de
Web: www.efringen-kirchen.de