Bad Krozingen

Römi­scher Vicus

Wer heu­te durch Bad Kro­zin­gen auf der alten Bun­des­stra­ße 3 fährt, kann kaum erah­nen, dass hier eine aus­ge­dehn­te römi­sche Sied­lung an der Fern­stra­ße von Basel nach Mainz lag. Der rekon­stru­ier­te Brun­nen und der Kel­ler eines Guts­ho­fes sind heu­te noch sicht­ba­re Zeug­nis­se. Zwi­schen dem 1. und 3. Jahr­hun­dert exis­tier­ten hier Gast­häu­ser und Gewer­be­be­trie­be zur Ver­sor­gung der Fern­rei­sen­den und Händ­ler. Im Stadt­mu­se­um sind im Ambi­en­te eines römi­schen Gast­hau­ses All­tags­le­ben und Hand­werk der Römer­zeit erleb­bar. Zeug­nis­se aus der Stein­zeit, der Kel­ten­zeit und der früh­ala­man­ni­schen Zeit sind in den wei­te­ren Abtei­lun­gen zu ent­de­cken.

Stadt­mu­se­um Bad Kro­zin­gen

Öff­nungs­zei­ten
Di, Do 15–17 Uhr und jeden 1. u. 3. So im Monat 15–17 Uhr

Füh­run­gen auf Anfra­ge

Bas­ler Stra­ße 10–12
79189 Bad Kro­zin­gen
Tel.: +49 (0)7633 / 407174
Fax: +49 (0)7633 / 407157
E-Mail: kulturamt@bad-krozingen.de
Web: www.bad-krozingen.de